esu 2014

Guten Tag,

heute möchte ich aufmerksam machen auf die Europäische Sommeruniversität 2022, die von Mittwoch - Sonntag, den 17.-21.08.2022 auf dem Campus der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach stattfinden wird - organisiert von Attac, der Rosa-Luxemburg-Stiftung sowie der GEW Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft und vielen anderen Partnern.

https://www.esu22.eu/start

Es wäre doch großartig, wenn eine größere Gruppe wohnungsloser, ehemals wohnungsloser oder von Wohnungsnot bedrohter Menschen an der Sommeruniverität teilnehmen und - ggf. gemeinsam mit anderen - eigene Veranstaltungen, Diskussionsforen oder andere Beiträge auf die Beine stellen würden.

ESU 2022 ProgrammEin Blick auf die Programmplanung zeigt, dass die Europäische Sommeruniversität ähnlich organisiert ist wie die bisherigen Wohnungslosentreffen - nur etwas kürzer, dafür aber mit weitaus mehr Teilnehmer_Innen und einem deutlich größeren Themenspektrum.

Konkrete Vorschläge für Workshops und Veranstaltungen können noch bis zum 13. März 2022 angemeldet und eingereicht werden.

Wer hier noch unsicher ist oder aber gerne Unterstützung/ Beratung haben möchte, darf sich gerne mit Stefan Schneider Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. in Verbindung setzen.

Die Anmeldung für interessierte Teilnehmende wird erst im April 2022 geöffnet.

Der Campus mit seinen modernen Räumlichkeiten und weitläufigem Freigelände ist ein idealer Ort für vielfältige Veranstaltungen mit Menschen aus allen Teilen Europas.

Neben der Auftaktveranstaltung am Mittwoch abend und der Abschlussveranstaltung Sonntag vormittag sind die Tage Donnerstag, Freitag und Samstag gefüllt mit Foren, prallelen Workshops, Open-Space-Runden Diskussionsforen. Abends und der Nacht sind Kultur-, Theater-, und Musikveranstaltungen vorgesehen und eine Party.

Die inhaltlichen Veranstaltungen werden fünf verschiedenen Themenbereichen zugeordnet:

► Kapitalismus, Gesundheit und soziale Krise
► Ökologie und Klimagerechtigkeit
► Feminismus und Geschlechterthemen
► Rassismus und Migration
► Bürgerliche Freiheiten und Demokratie

Natürlich sind auch Fahrkarten, Unterkunft und Verpflegung zu organisieren - aber das sollte kein Hindernis darstellen.